Kanarische Inseln - Karte

_HOME
Portrait
Historie
Die Orte
Wirtschaft
Natur
Wetter
Literatur
Karte
HOME
Wetter, Land, Leute, Flora, Fauna, ...
FerienHäuser, Apartments, Urlaubsservice, ...
Anreise, Fahrpläne, allgemeine Tipps ...
Fotos, Karten, ...
Urlaubsangebote, Wandern, Tauchen, ...

 
 
Service Die Insel Die Orte  
'PABLO'
auf El Hierro


Fincas
Apartments
Ferienhäuser
Hotels
Mietwagen
 
Anreise
Flugzeug
Fähre

Tipps A-Z
_HOME

Portrait
Historie
Orte
Wirtschaft
Tierwelt
Pflanzen
Wetter
Literatur
Inselplan


La Palma
La Gomera
Valverde
Mocanal
Guarazoca
Montanetas
San Andres
Isora, Echedo

Tamaduste
La Caleta
Timijiraque
Las Playas
La Restinga

Frontera
El Golfo
 
 
Info's - El HierroHistorie - El Hierro

Bis zur Entdeckung des Amerikanischen Kontinents galt El Hierro als der westlichste Punkt am Rande der "Weltscheibe".
Ptolemäus legte im zweiten Jahrhundert nach Christus seinen Null-Meridian durch die Westspitze der Insel, also an das "Ende der Alten Welt". Erst 1853 wurde er nach Greenwich verlegt.

Die Ureinwohner El Hierros, die Bimbaches, waren ein friedliches Volk, das zwar in einer Steinzeitkultur, aber mit hochentwickelter Sozialstruktur lebte. Sie wohnten in Höhlen oder Hütten aus Trockensteinmauern und waren überwiegend Bauern und Hirten, die sich auch vom Fischfang ernährten.

Die Herkunft der Bimbaches ist umstritten. Wahrscheinlich besiedelten nordwest- afrikanische Berberstämme die Kanarischen Inseln. Nach der Eroberung durch die Spanier Anfang des 15. Jahrhunderts wurde die Bevölkerung unterdrückt und anfänglich sogar in die Versklavung geschickt.

In der Folgezeit wurden die herrlichen Wälder, die bis an die Küsten reichten, abgeholzt. Schiffsbau, Pechgewinnung und freilaufendes Hausvieh waren die wichtigsten Gründe.

Später errang El Hierro traurige Bekanntheit als "Insel der Verbannten", auf die die Regierung in Madrid bis zu Francos Zeiten unbequeme Freidenker und Regimekritiker abschob.


© WebMaster myHIERRO.com